Persönliche Beratung: +49(0)221 / 9647 -0
   EN FR NL   Der Weg zu uns
  • WETTER
  • SO, 25.06.   27°C

BESTPREIS GARANTIE

ANREISE
APRIL 2015
15
ABREISE
APRIL 2015
15
ANZAHL
PERSONEN
1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
JETZT PRÜFEN


Entfernung vom Hotel: 5,2 km

Gürzenich - Köln

Die "Gute Stube" Kölns

Der Gürzenich ist ein beliebter und traditionsreicher Kölner Veranstaltungsort und blickt auf eine mehr als 550jährige Geschichte zurück. Er ist heute nach dem Rathaus der wichtigste mittelalterliche Profanbau von Köln, und gleichzeitig ist das Bauensemble Gürzenich-St.Alban eines der qualitätvollsten 1950er Jahre-Denkmäler der Stadt.

1441 bis 1447 wurde der Gürzenich als städtisches Tanz- und Kaufhaus errichtet. Im Festsaal im Obergeschoß wurden damals Kölner Ehrengäste empfangen, Feste von Kaisern, Fürsten und Bürgern gefeiert, aber auch Krönungsfeiern, Gerichtstage und ein Reichstag abgehalten. Das Erdgeschoß des Gürzenich nutzte man als Kaufhaus. Im 17.Jahrhundert fungiert er ausschließlich als Kaufhaus. In den 1820er Jahren wurde die mittelalterliche Festhaustradition wiederbelebt und das Gebäude bekam bald darauf den Stellenwert als wichtigste Kölner Veranstaltungsadresse. Überregional bekannt wurde auch das "Gürzenich-Orchester". Zu den populärsten Festivitäten gehörten damals wie heute die Karnevalsveranstaltungen. Die zunehmend kulturelle Nutzung führte zu Platzmangel.

Ein Anbau gab dem Gürzenich eine neue, neugotische Gestaltung. Man richtete daraufhin im Erdgeschoß die Börse ein. Der Begriff der "Guten Stube der Stadt Köln" entstand. Nach der Zerstörung des Innenbaus 1943 entschied man sich bereits 1948 für den Wiederaufbau. Der Gürzenich zeigt heute moderne Architektur sowohl harmonisch als auch bewußt kontrastierend mit den gotischen Umfassungsmauern des Gürzenich und von St. Alban.

1996-1997 erfolgte die Restaurierung, Modernisierung und Erweiterung des Gürzenich zum Veranstaltungszentrum. Heute werden im Gürzenich Gesellschafts- und Kulturveranstaltungen, Kongresse sowie kleinere Börsen und Ausstellungen durchgeführt.

Im Innenhof sind Skulpturen (Kopien) von Käthe Kollwitz zu sehen in Gedenken an Kriegsgefangene

Gäste bewerten das BEST WESTERN PREMIER Hotel Park Consul Köln Bitte bewerten Sie uns